Hospiz St. Elisabeth Eisenach

 

Mit dem Hospiz St. Elisabeth gibt es seit November 2010 auch in Eisenach einen Lebensort für schwerkranke Menschen

mit einer fortschreitenden und unheilbaren Erkrankung,

die nach ärztlicher Einschätzung lediglich eine Lebenserwartung von Wochen oder wenigen Monaten haben,

bei denen im Moment keine Krankenhausbehandlung notwendig ist,

deren Gesundheitszustand eine Pflege zuhause unmöglich macht.

 

Das können zum Beispiel Menschen sein mit:

fortgeschrittener Krebserkrankung,

Vollbild der Infektionskrankheit AIDS,

Erkrankung des Nervensystems mit unaufhaltsam fortschreitenden Lähmungen,

Endzustand einer chronischen Nieren-, Herz-, Verdauungstrakt oder Lungenkrankheit

Unterkunft, Pflege und Betreuung im Hospiz sind für den Gast kostenfrei.

Die anfallenden Kosten werden zu 90% von der Krankenkasse übernommen,

den Rest (ca.20€ je Gast und Tag) muss der Träger über Spenden aufbringen.

 

Zum Betrieb des Hauses sind wir auf Spenden angewiesen, da nur 90% der laufenden Kosten von den Krankenkassen erstattet werden.

 

Am Ende gilt doch nur, was wir getan und gelebt - und nicht, was wir ersehnt haben.

 

Arthur Schnitzler

 

www.hospiz-eisenach.de